Enfants Terribles - Nana Bastrup und Matvey Slavin - Künstlerhaus im Schlossgarten in Cuxhaven Das Künstlerduo "Enfants Terribles", bestehend aus Nana Bastrup (geb. 1987 in Kopenhagen) und Matvey Slavin (geb. 1987 in St. Petersburg) wurde benannt nach ihrer gemeinsamen Aktion im Jahr 2012, bei der sie sechzehn Babyspinnen um sowie unter der Spinnenskulptur "Maman" von Louise Bourgeois platziert haben, die auf dem Außenplateau zwischen Kunsthalle und Galerie der Gegenwart in Hamburg gezeigt wurde. www.nanaetmatvey.co

Multimediale Collagen

Einzelne und gemeinsame "Laufbilder" und "Digitale Gobelins" auf Plastikplanen mit Ösen von Nana Bastrup & Matvey Slavin sind stets autobiografisch und thematisieren spielerisch die Kunstbetriebmechanismen sowie die Kunstgeschichte. In ihren multimedialen Collagen verwandeln sie ihre fotodokumentierte Aktionen und Ausstellungen zu Computerspiel, Comic und Tanzbühne. Erlebte Situationen und begegnete Persönlichkeiten werden überspitzt in realistisch-reproduzierte Räume eingefügt. Sie werden durch feine "chirurgische" Eingriffe manipuliert, sodass sie choreographisch und mit Farbreimen auf der Kunstszene neuen Lebenslauf bekommen.

Ausstellung vom 22.-29. Mai 2016

Ihr dreimonatiger Aufenthalt im Künstlerhaus im Schlossgarten endet mit einer Ausstellung, wo die von Cuxhaven inspirierte neue Werke von Nana Bastrup und Matvey Slavin zu sehen sind. Eröffnung ist am Sonntag, den 22. Mai um 11 Uhr, die Ausstellung läuft bis 29. Mai. Öffnungszeiten werden später bekannt gegeben.